Pressestimmen und Medien

IN, Ausgabe 18.02.2016

Neuss-Grevenbroicher-Zeitung, am 02.05.2015
Autorin veröffentlicht 5. Zons-Krimi

BILD, Printausgabe, 18.01.2016

BILD.de (Link nur über BILD plus erreichbar)
Catherine Shepherd, “Shepherd`s Geheimnis: Wie werde ich Bestseller-Autor(in)

Rheinische Post, am 18.12.2015
Krimi-Autorin joggt durch die Zonser Heide

Pressestimmen

  • Die Westdeutsche Zeitung titelte am 20.08.2014: “Zons wird wieder zum Tatort”: “Unter den Selbstverlegern hat sich Catherine Shepherd innerhalb von nur zwei Jahren an der Spitze etabliert.”
  • ZEIT Online erwähnt Catherine Shepherd in einem Artikel über Self Publishing: “Poppy J. Anderson: 400.000. Hanni Münzer: 295.000. Nika Lubitsch: 280.000. BC Schiller: 270.000. Catherine Shepherd: 180.000. Marah Woolf: 250.000. Hannah Kaiser: 153.000. Matthias Matting: 150.000. Béla Bolten: 83.000. Mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit sagen Ihnen diese Namen nichts. Wenn Sie zu den grob zehn Prozent der Deutschen gehören, die bereits eBooks lesen (die Statistiken schwanken da erheblich), dann können Sie den Namen und Zahlen wohl einen Sinn zuordnen: So viele Bücher haben diese Autoren bereits verkauft.”
  • Das FOCUS Magazin erwähnt “Kalter Zwilling”: Der historische Tag für die noch junge Branche war der 31. Januar 2014. Zum ersten Mal belegten in den E-Book-Charts des Online-Händlers Amazon ausschließlich Titel von Self-Publishern die ersten zehn Ränge – Bücher also, die Autoren ohne traditionellen Verlag selbst veröffentlicht hatten. „Kalter Zwilling“ heißen die Werke, „Mad about you“ oder „Make Love und spiel Football“. Und sie erreichen Leserzahlen, von denen manch ein renommierter Verlagsautor sein Leben lang träumt.
  • Die Westdeutsche Zeitung (WZ) titelte am 30.08.2012 : “Krimi in Zons: “Der Puzzlemörder”: Überraschungserfolg.” “Ihr Mörder Dietrich Hellenbroich erinnert in seiner schaurigen Sammelwut an den Grenouille, die Hauptfigur aus Patrick Süskinds Bestseller „Das Parfum“. Die den Roman durchziehende Symbolik wiederum ähnelt den Dan Brown-Bestsellern.”
  • Die “FÜR SIE” schrieb: “Der fesselnde Krimi macht Lust auf mehr von der Autorin – und auf einen Besuch in dem mittelalterlichen Ort.”
  • Neuss-Grevenbroicher-Zeitung” (NGZ): In ihrem Buch lässt Catherine Shepherd mehrere Mörder in der Zollfeste ihr Unwesen treiben. Die Zonserin ist vom Erfolg des “Puzzlemörders von Zons” selbst überrascht und schreibt bereits an einer Fortsetzung.
  •  “Neuss-Grevenbroicher-Zeitung” (NGZ) zum Sichemörder von Zons: “Nach dem großen Erfolg ihres Erstlingswerkes “Der Puzzlemörder von Zons” im vergangenen Jahr hat die Zonserin Catherine Shepherd ihren zweiten Thriller geschrieben.”

Ausgewählte Rezensionen